Elterninfos vom 1. Mai 2020    
 

 
Neue E-Mails des Ministeriums
Um 22:18 Uhr hat das Ministerium dann eine "Klarstellung" an die Schulen geschickt. Auf der Seite des Ministeriums finden Sie sie hier.
 
Die verlässlichen Informationen des Ministeriums lauten jetzt wie folgt:
  • Die Notbetreuung wird fortgeführt. Allerdings ist für die Gruppengröße ab sofort entscheidend, dass der Abstand von 1,5 Meter eingehalten werden kann. Bislang durften maximal 5 Kinder pro Gruppe betreut werden. Künftig können es auch mehr Kinder pro Gruppe sein, je nach Raumgröße.
    EvB: Die Gruppen der Notbetreuung an unseren beiden Standorten werden daher eventuell an diese neue Vorgabe angepasst.
  • Die Klassen des vierten Jahrgangs werden am Donnerstag, 07.05.20 und am Freitag, 08.05.20 Unterricht in der Schule haben.
    EvB: Über die genauen Unterrichtszeiten Ihres Kindes werden Sie am Anfang der kommenden Woche telefonisch durch die Klassenlehrerinnen informiert.
  • Unterricht in Lerngruppen Das Ministerium hat festgelegt, dass immer alle Klassen eines Jahrgangs an einem Tag in der Schule unterrichtet werden sollen. Gleichzeitig müssen wir das Abstandsgebot von 1,5 Meter auch im Unterricht einhalten. Das bedeutet aufgrund der Größe der Klassenräume, dass alle Klassen bis zu den Sommerferien auf zwei oder drei Gruppen aufgeteilt werden müssen. Eine solche Lerngruppe jeder Klasse wird dann von der Klassenlehrerin unterrichtet. Die Kinder in den anderen Lerngruppen werden dann immer durch eine andere Lehrerin unterrichtet. Natürlich wird in allen Lerngruppen einer Klasse der gleiche Inhalt unterrichtet, der auch von den Klassenlehrerinnen geplant werden wird. Die Zuordnung der Kinder zu den Lerngruppen muss allerdings aus Gründen des Infektionsschutzes bis zu den Sommerferien beibehalten werden. Die Klassenlehrerinnen werden Sie über die Einteilung der Lerngruppen und die zuständige Lehrerin Ihres Kindes in der nächsten Woche informieren.
  • Für die Zeit ab dem 11. Mai 2020 stehen durch die Korrektur alle Planungen "unter Vorbehalt".
    Das bedeutet, dass es Stand heute keinerlei konkreten verlässlichen Informationen für den Unterricht ab dem 11. Mai 2020 gibt, weder für den vierten Jahrgang noch für alle anderen Jahrgänge.
  • Sämtliche konkreten Hinweise zur OGS-Betreuung wurden "korrigiert", sprich gelöscht. Dies bedeutet, dass es auch für die OGS-Betreuung ab dem 11. Mai 2020 noch keine konkreten verlässlichen Informationen gibt.
In der SchulMail steht außerdem, dass wir alle das Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten und ein weiteres Treffen der Ministerpräsidenten am 6. Mai 2020 (Mittwoch) abwarten müssen, bevor wir weitere verlässliche Informationen für die Zeit ab dem 11. Mai 2020 erhalten. Was dies für Unterricht, etc. ab dem 11. Mai 2020 konkret bedeutet, wird das Ministerium erläutern.
 
Ich möchte betonen, dass diese Zusammenfassung und die Anmerkungen nicht die Maßnahmen des Ministeriums werten, sondern der zusätzlichen Klarstellung dienen sollen.
 
Viele Grüße, ein schönes Wochenende und bleiben oder werden Sie gesund!
 
Dirk Sälzer
Schulleiter